Jenoptik - WKN: 622910 - ISIN: DE0006229107

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 4,85 Euro

Rückblick: Deutlich gegen den schwachen Wochenauftakt können sich aktuell die Aktien von Jenoptik stemmen. Diese liegen über 3,50% über ihrem Freitagsschlusskurs und setzen damit die Kaufwelle der letzten Woche zunächst weiter fort. Dies ist insofern vorsichtig bullisch zu werten, als dass es den Verkäufern nicht gelang, das Ausbruchssignal aus der Flagge nach unten hin, für sich zu nutzen. Dieses Verkaufssignal wurde direkt und vor allem auch deutlich gekontert, wobei sich die Kurse nun der oberen Flaggenbegrenzung annäherten. Noch am Freitag wurde diese verkauft, aber heute versuchen die Bullen noch einen Anlauf nach oben.

Charttechnischer Ausblick:Die Verkäufer müssen mit den aktuellen Kursgewinnen in Jenoptik eine spürbare Schlappe einstecken. Schaffen es die Kurse jetzt auch noch über 4,90 Euro und 5,04 Euro, würde sich im Chart ein neues Kaufsignal zeigen. Mit diesem wäre eine Erholung bis auf 5,50 Euro möglich. Darüber könnte es dann sogar weiter aufwärts bis auf 6,50 Euro gehen.

Erst ein neues Kurstief unter 4,18 Euro würde jetzt ein neues Verkaufssignal generieren und so den Vorteil wieder auf die Verkäuferseite holen. Mit 3,85 Euro liegt dann aber bereits eine nächste Bewährungsprobe nahe am Kursgeschehen und erst unterhalb dessen wird wieder etwas mehr Raum frei.

Kursverlauf vom 17.03.2011 bis 19.09.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert