Eine klare Tendenz beim Arabica-Kaffeepreis bildet sich derzeit nicht heraus. Nach Überschreiten des Abwärtstrends oszilliert der Preis seit mittlerweile 45 Tagen im Bereich von 100-111 cents pro Pfund.

Die Fundamentaldaten sprechen dabei unverändert für steigende Kurse. Ein Überschreiten der Handelsspanne zwischen 100-111 cents würde dabei ein Kaufsignal generieren. Umgekehrt würde sich das charttechnische Bild bei Unterschreiten der Marke von 100 cents deutlich eintrüben.

Die Verknappung von Robusta-Kaffee in Vietnam und Indonesien hält indessen weiter an und wird wohl noch bis in den November hinein anhalten, wenn die neue Robustaernte an die Märkte kommen wird. Daher häufen sich Spekulationen darüber, dass Robusta-Kaffee verstärkt durch Arabica-Kaffee substituiert werden könnte. Gleichzeitig könnte nachlassende Verkaufsaktivität brasilianischer Arabica Produzenten den Preis für Arabica Kaffee stützen. Solange die jüngste Handelsspanne jedoch nicht verlassen wird besteht kein Handelsbedarf.