Frankfurt (BoerseGo.de) – Kaffee erholt sich zur Wochenmitte weiter von seinem am Montag erreichten 2011er-Tief bei 219,90 US-Cents je Pfund. Gegen 12:50 Uhr MESZ notiert Kaffee bei 231,00 US-Cents je Pfund.

Die Internationale Kaffeeorganisation rechnet für die laufende Saison 2011/12 mit einem Defizit von 4,5 Millionen Säcken à 60 kg. Ein Defizit in dieser Größenordnung werde auch von anderen Marktbeobachtern für wahrscheinlich gehalten, schreiben die Rohstoffanalysten der Commerzbank in ihrem heutigen „TagesInfo Rohstoffe“. „Die Situation ist angesichts niedriger Lagerbestände dazu geeignet, die Kaffeepreise auf hohem Niveau zu halten. Allerdings sind auch diese nicht vor den Turbulenzen an den Finanzmärkten gefeit, zumal darunter auch die physische Nachfrage leiden könnte“, so die Einschätzung.