Krones - WKN: 633500 - ISIN: DE0006335003

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 42,55 Euro

    Rückblick: Noch Mitte Juli zeigte sich in der Krones Aktie ein starkes Chartbild, als es den Kurse gelang, innerhalb des mittelfristigen Aufwärtstrends auch noch die obere Trendkanalbegrenzung zu attackieren. Dieser Ausbruch scheiterte im Anschluss jedoch an der Widerstandsmarke bei 59,05 – 60,25 Euro, die nicht mehr überschritten werden konnte.

    Im Gegenteil, nach einigen Tagen der Konsolidierung brach die Aktie am 27. Juli deutlich ein und fiel wieder in den Aufwärtstrendkanal zurück. Dies war der Startschuss für eine sehr dynamische Verkaufswelle, mit der die Kurse auch unter die Aufwärtstrendlinie zurückfielen. Erst bei 39,05 Euro konnte ausreichend Kaufinteresse gebündelt werden, um eine erste Erholung zu starten. Dass diese genau an der 20-Tagelinie zum Stehen kam, ist dabei weniger bullisch zu werten.

    Charttechnischer Ausblick: Auch wenn der Einbruch in der Krones Aktie an der durchaus stärkeren Unterstützung bei 39,60 Euro stehengeblieben ist und von dort eine Erholung bis auf 50,95 Euro gestartet wurde, das Chartbild hat sich mit den vorangegangenen Verlusten deutlich eingetrübt. Ein Rückfall unter 39,60 Euro könnte dabei weiteres Verkaufsinteresse wecken und Kursverluste bis auf 30,60 Euro wären in den nächsten Wochen nicht ausgeschlossen.

    Mit einem ersten prozyklischen Kaufsignal würde das Chartbild aufwarten, wenn es den Bullen gelänge, Kurse über 50,95 Euro zu etablieren. Damit könnte die Korrektur in der Aktie beendet sein und weitere Gewinne bis auf 59,05 – 60,25 Euro wären möglich.

    Kursverlauf vom 12.07.2010 bis 18.08.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert