Frankfurt (BoerseGo.de) – Die Metallpreise verbuchen aktuell angesichts der massiven Verluste bei Aktien und anderen Rohstoffen, wie dem Rohöl, vergleichsweise geringe Verluste.

    „Im Falle von Kupfer und Aluminium könnte dies auf ein gestiegenes Kaufinteresse aus China zurückzuführen sein. Marktbeobachtern zufolge hat das Reich der Mitte den Preisrückgang seit Monatsbeginn bereits ausgenutzt, und in Erwartung eines globalen Angebotsdefizits insbesondere Kupfer gekauft. Dies dürfte sich in den kommenden Monaten in höheren Importen widerspiegeln“, schreiben die Rohstoffexperten der Commerzbank in ihrem heutigen „TagesInfo Rohstoffe“.

    Gegen 13:15 Uhr MESZ notiert Kupfer bei 8.793,00 USD je Tonne. Im niedrigen 8.700er-USD-Bereich zeigte sich Kupfer zuletzt gut unterstützt. Hält die Marke von 8.711,00 USD nicht, findet sich die nächste Unterstützung am Tief vom 12. Mai bei 8.536,00 USD.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.