Tokio (BoerseGo.de) – Kupfer gibt am Donnerstag im Zuge der Gewinne des US-Dollar auf breiter Basis nach den gestrigen ‚dovishen‘ Kommentaren von US-Notenbankpräsident Ben Bernanke nach und notiert gegen 14:20 Uhr MESZ mit einem Minus von 0,10 Prozent bei 6.891,00 US-Dollar je Tonne.

    Ebenfalls belastend für den Kupferpreis ist die Sorge um das nachlassende Wirtschaftswachstum in China, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet. „Die Bernanke-Kommentare waren prinzipiell unterstützend für Kupfer, aber das chinesische Wirtschaftswachstum bereitet Sorge“, zitiert Bloomberg Hwang Il Doo, Händler bei der Korea Exchange Bank Futures Co. in Seoul. Die heutigen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe dürften genauestens bezüglich einer Richtungsfindung unter die Lupe genommen werden, heißt es weiter.