DGAP-Media / 12.11.2020 / 08:01

    Pressemitteilung

    Lloyd Fonds AG erreicht AuM-Anstieg in 2020 auf 1,4 Mrd. EUR

    Hamburg, 12. November 2020.

    Erwarteter AuM-Anstieg auf 1,4 Mrd. EUR für das Jahr 2020 bereits im November erreicht

    Im anspruchsvollen Umfeld der Covid-19-Pandemie wurde das Wachstum bei Kunden und Assets insgesamt erfolgreich fortgesetzt. Gegenüber dem 31. Dezember 2019 stiegen die Assets under Management (AuM) der Lloyd Fonds AG (ISIN: DE000A12UP29) von 1,05 Mrd. EUR um 350 Mio. EUR auf 1,4 Mrd. EUR. Dies entspricht einem AuM-Wachstum von knapp 35 Prozent. Die am 29. Juni dieses Jahres veröffentlichte AuM-Erwartung für das Jahr 2020 in Höhe von 1,4 Mrd. EUR wurde somit frühzeitig im November 2020 erreicht. Das Wachstum ist neben der Gewinnung von Großmandaten insbesondere auf die Skalierbarkeit aller Geschäftsfelder zurück zu führen.

    Im Geschäftsfeld der LLOYD FONDS stiegen die betreuten AuM im aktiven Fondsmanagement aktuell auf knapp über 1,0 Mrd. EUR. Zum einen wurde die Erholung an den globalen Börsen mit überdurchschnittlichen Ergebnissen genutzt, zum anderen zeigen sich auch nachhaltige Vertriebserfolge.

    So wurde ein institutionelles Mandat aus dem skandinavischen Raum gewonnen, welches einen hoch professionalisierten Investmentprozess voraussetzt. Das Anlageuniversum besteht aus europäischen Small-/Mid-Caps mit einem Fokus auf Deutschland. Fondsmanager ist Dr. Maximilian Thaler, der seit April 2019 sehr erfolgreich die Anlagestrategie des auf europäische Small- und Mid-Caps fokussierten Lloyd Fonds - European Hidden Champion umsetzt, welcher sich derzeit auf Platz 1 seiner Peergroup befindet. Dies ist ein Beleg für die Qualität der auf die Generierung von Alpha ausgelegten Investmentstrategien ebenso wie der operativen Managementplattform.

    Sehr erfreulich verlief auch die Entwicklung im Geschäftsfeld LLOYD VERMÖGEN (www.lange-assets.de). Nach dem Abschluss der Integration des in Hamburg ansässigen Teams in die Lloyd Fonds AG im 1. Halbjahr 2020, galt die Konzentration der weiteren Kundengewinnung und dem damit einhergehenden Wachstum. Die betreuten AuM in der persönlichen Vermögensverwaltung konnten auch durch die Neugewinnung eines Großmandats im November 2020 auf knapp unter 400 Mio. EUR gesteigert werden.

    Im Geschäftsfeld LAIC (www.laic.de), dem FinTech der Lloyd Fonds AG, stiegen die betreuten AuM auf mehr als 30 Mio. EUR. Dabei wurde das Produktangebot in den letzten Monaten weiter ausgebaut und erste erfolgreiche Vertriebspartnerschaften eingegangen.

    Seit August 2020 wird über die zwei Versicherungspartner Helvetia und Condor-Versicherung die erste digitale Rentenversicherung im deutschen Markt angeboten. Damit managt LAIC aktuell neben vermögenden Kunden in Individualdepots (LAIC - My Portfolio Selection) fünf digital gesteuerte Mischfonds sowie das Altersvorsorgeprodukt LAIC-FondsRente.

    Im September 2020 wurde zudem die erste Vertriebskooperation für die LAIC Produktplattform mit einer Volksbank abgeschlossen. Diese Kooperation und die aktuellen Gespräche mit weiteren Volksbanken sind Beleg der hohen Nachfrage insbesondere von institutionellen Investoren nach bedarfsorientierten Produktplattformen.

    Zum vorzeitigen Erreichen der AuM-Anstiegs Dipl.-Ing. Achim Plate, Chief Executive Officer (CEO) der Lloyd Fonds AG: "Nachdem wir in diesem Jahr bereits die Markenpositionierung mit unserer Strategie 2023/25 abgeschlossen haben, ist das vorzeitige Erreichen unseres für 2020 erwarteten AuM-Ziels ein wichtiges Ziel gewesen und eine weitere Bestätigung dafür, dass wir mit der Neupositionierung unseres Geschäftsmodells auch angesichts des äußerst anspruchsvollen Umfelds geprägt durch die Covid-19-Pandemie auf dem richtigen Weg sind. Auf diesem Weg werden wir jetzt stetig voranschreiten."

    Weiterer AuM-Anstieg in 2020 möglich

    Des Weiteren wurde das Produktangebot am 2. November 2020 im Geschäftsfeld LAIC mit der Auflage des Institutionellen Publikumsfonds LAIC - Digital Institutional Europe (WKN: A2QCXA) erweitert. Der Fonds wurde gemeinsam mit einem institutionellen Kunden für die Anforderungen von Banken und Sparkassen im Depot A-Geschäft entwickelt und aufgelegt. Die erste Zeichnung einer Volksbank in Höhe von 5 Mio. EUR ist erfolgt.

    Mit den genannten neuen Produkteinführungen und den Vertriebskooperationen im Geschäftsfeld LAIC sowie der konsequenten Weiterentwicklung der Geschäftsfelder LLOYD FONDS und LLOYD VERMÖGEN sollen die AuM der Lloyd Fonds AG bis Ende des Jahres 2020 weiter gesteigert werden.

    Das weitere AuM-Wachstum ist aber maßgeblich auch davon abhängig, ob und wann sich die aktuell sehr volatile Entwicklung an den globalen Finanzmärkten wieder stabilisiert und dass es keine überdurchschnittlichen Korrekturen an den Börsen gibt.

    Über die Lloyd Fonds AG:

    Die Lloyd Fonds AG ist ein innovatives, börsennotiertes Finanzhaus, das mit aktiven, nachhaltigen und digitalen Investmentlösungen Rendite für seine Partner und Kunden erzielt.

    Das bankenunabhängige Unternehmen ist seit 2005 an der Börse vertreten. Seit März 2017 ist die Lloyd Fonds AG im Segment Scale (ISIN: DE000A12UP29) der Deutschen Börse in Frankfurt gelistet.

    Im Geschäftsfeld LLOYD FONDS erfolgt eine Positionierung als Spezialanbieter benchmarkfreier Aktien-, Renten- und Mischfonds mit einem klaren Fokus auf aktiven Alpha-Strategien. Alle durch erfahrene Fondsmanager mit nachgewiesenem Track-Rekord gesteuerten Fonds berücksichtigen einen integrierten Nachhaltigkeitsansatz im Investmentprozess.

    Im Geschäftsfeld LLOYD VERMÖGEN erfolgt eine proaktive, ganzheitliche 360 Umsetzung der individuellen Ziele von vermögenden Kunden in einer persönlichen Vermögensverwaltung.

    Im Geschäftsfeld LAIC werden mit dem FinTech LAIC digitale und risikooptimierte Anlagelösungen zur digitalen Portfoliooptimierung mit dem eigenentwickelten, auf künstlicher Intelligenz basierenden System (LAIC ADVISOR(R)) für Privatanleger und institutionelle Kunden angeboten.

    Ziel der Strategie 2023/25 ist es, die Lloyd Fonds AG als innovativen Qualitätsführer im Fonds- und Vermögensmanagement in Deutschland zu positionieren.

    Kontakt:
    Hendrik Duncker
    IR/PR
    Lloyd Fonds AG
    An der Alster 42
    20099 Hamburg
    Tel: +49-40-325678-145
    Mail: ir@lloydfonds.de

    Ende der Pressemitteilung


    Emittent/Herausgeber: Lloyd Fonds Aktiengesellschaft
    Schlagwort(e): Finanzen

    12.11.2020 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

    Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de


    Sprache:

    Deutsch

    Unternehmen:

    Lloyd Fonds Aktiengesellschaft

    An der Alster 42

    20099 Hamburg

    Deutschland

    Telefon:

    +49 (0)40 32 56 78-0

    Fax:

    +49 (0)40 32 56 78-99

    E-Mail:

    info@lloydfonds.de

    Internet:

    www.lloydfonds.de

    ISIN:

    DE000A12UP29

    WKN:

    A12UP2

    Börsen:

    Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

    EQS News ID:

    1147552

    Ende der Mitteilung

    DGAP-Media


    1147552 12.11.2020

    fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1147552&application_name=news&site_id=boerse_go