London (BoerseGo.de) – Mais befindet sich aktuell auf dem besten Wege den zweiten Wochengewinn in Folge aufzuweisen. Gründe sind Anzeichen für eine nachlassende Nachfrage und die in den USA erwartete Rekordernte, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet.

    Die US-Exportverkäufe waren der US-Agrarbehörde USDA zufolge in der Woche bis zum 6. Juni mit 149.460 Tonnen die geringsten seit Januar. Gleichzeitig wird in den USA mit 14,005 Milliarden Scheffel eine um 30 Prozent höhere Ernte erwartet als letztes Jahr.

    „Das Exportvolumen ist zurückgegangen“, zitiert Bloomberg Makiko Tsugata, Analystin bei Market Risk Advisory Co. in Tokio. Auch wenn die US-Aussaat wegen des schlechten Wetters verzögert worden sei, wird die US-Ernte immer noch einen Rekord aufstellen, so Tsugata weiter.