Nach den zum Teil kräftigen Kursverlusten an den vergangenen Handelstagen haben sich die deutschen Standardwerte heute wieder etwas erholt. Zur Stunde kann der Dax um 0,67% auf 6.323,88 Punkte zulegen.

    Im Blickfeld stehen vor allem die Aktien von MAN. Händler verwiesen auf Aussagen des schwedischen Finanzinvestors Investor AB. Demnach erwägt Scania weiterhin ein Gegenangebot für den Münchener Nutzfahrzeughersteller. Mit den Aktien von MAN geht es um 3,24% auf 69,48 Euro nach oben.

    Fester präsentieren sich auch die Aktien von VW. Am Markt kursieren weiterhin Gerüchte, wonach Porsche eine Übernahme von Audi plant. Analysten würden dies für sinnvoll halten, Porsche hat die Spekulationen jedoch zurückgewiesen. Mit den Aktien von VW geht es dennoch um 4,79% auf 85,93 Euro nach oben. Porsche gewinnt 2,10% auf 872,50 Euro.

    In der zweiten Reihe haben sich die Aktien von Fraport mit einem Minus von 3,48% auf 54,89 Euro an das Ende der Kursliste gesetzt. Der Flughafenbetreiber hat sich im Streit um den geplanten Ausbau des Frankfurter Flughafens mit dem Chemiekonzern Ticona geeinigt. Demnach hat Ticon der Verlagerung seines in der Einflugschneise der neuen Landebahn gelegenen Werkes zugestimmt. Im Gegenzug muss Fraport 650 Millionen Euro zahlen. "Nicht wenig", meinen Analysten.