Gestützt vom weiteren fallenden Ölpreis und dem Rekordhoch beim Dow Jones ist der Dax heute wieder über die Marke von 6.000 Punkten gestiegen. Aktuell liegt das Börsenbarometer mit 0,36 % im Plus bei 6.013,52 Punkten.

    Mit einem Plus von 3,35 % auf 9,56 Euro haben sich die Aktien von Infineon an die Dax-Spitze gesetzt. Die US-Investmentbank hatte den Titel zuvor von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 9,50 Euro auf 12,00 Euro erhöht.

    Fester präsentieren sich auch die Aktien von TUI. Händler verwiesen auf Marktgerüchte, wonach Finanzinvestoren ein Interesse an dem Reisekonzern hätten. Mit den Aktien geht es um 2,39 % auf 16,68 Euro nach oben.

    Schwächer präsentieren sich dagegen die Papiere von MAN. Der Wolfsburger Autohersteller hat eine strategische Beteiligung in Höhe von gut 15 % an MAN erworben, gleichzeitig aber betont, kein Interesse an einer Übernahme des Maschinenbau- und Nutzfahrzeugkonzerns zu haben. Gestern kursierten Gerüchte, dass VW an einer Übernahme zu einem Preis von 81 Euro je Aktie interessiert sei. Nachdem der Titel gestern um 5,71 % zulegen konnte, wird die Übernahmeprämie heute wieder abgebaut. Aktuell ein Minus von 6,66 % auf 69,07 Euro.

    In der zweiten Reihe sind die Aktien von EADS eingebrochen. Der Luft- und Raumfahrtkonzern hat heute weitere Lieferverzögerungen beim Superjumbo A380 um etwa ein Jahr eingeräumt und gleichzeitig eine Gewinnwarnung ausgesprochen. Die Papiere verlieren 4,98 % auf 21,56 Euro.