Nach den guten Vorgaben von der Wall Street ist der Dax heute zunächst freundlich in den Handel gestartet. Mit 4.272,18 Punkten wurde sogar ein neues Jahreshoch erreicht. Es fehlten jedoch die Anschlusskäufe. Der Index ist daher im weiteren Verlauf ins Minus gerutscht. Aktuell verliert der Dax 0,37 % auf 4.246,10 Punkte.

Nach dem Seebeben in Asien stehen weiterhin die Aktien von TUI im Blick. Die Unsicherheit über die Auswirkungen auf die Touristikbranche ist weiterhin groß. Zudem hat das "Handelsblatt" erneut berichtet, dass der Reisekonzern um seinen Platz im Dax bangen muss. Mit den Aktien geht es um 0,85 % auf 17,43 Euro nach unten.

Schwächer präsentieren sich auch die Aktien der HypoVereinsbank. Nach Angaben von Händlern werde der Wert weiterhin von den Aussagen des Vorstandsvorsitzenden Dieter Rampl belastet. Der Konzernchef hatte am Dienstag in einem Zeitungsinterview gesagt, dass das kommende Jahr mit Sicherheit erneut schwierig werden wird. Die Aktien verlieren 2,11 % auf 16,69 Euro.