Gestützt von den freundlichen Vorgaben von der Wall Street ist der Dax heute fester in den Handel gestartet. Bis Mittag blieb davon allerdings nichts mehr übrig. Derzeit liegt das Börsenbarometer noch mit 0,03 % im Plus bei 5.632,88 Punkten.

    Im Blickfeld steht heute vor allem ThyssenKrupp. Der Industriekonzern hat im zweiten Quartal vom Stahlboom profitiert und den Gewinn unerwartet deutlich gesteigert. Zudem hat der Vorstand die Umsatzprognose für das Gesamtjahr erhöht. Nach anfänglichen Kursgewinnen drehten die Papiere jedoch ins Minus. Aktuell gibt der Titel 2,02 % auf 27,70 Euro ab. Händler verwiesen auf Gewinnmitnahmen nach dem freundlichen Kursverlauf in den vergangenen Monaten.

    Wie bereits am Donnerstag gehören die Aktien der Deutschen Telekom zu den größten Verlierern. Der ehemalige Monopolist hatte gestern die Ziele für das laufende und das kommende Jahr gesenkt. Mit den Aktien geht es um 1,79 % auf 10,97 Euro nach unten.

    Im TecDax gehören die Aktien von United Internet zu den Gewinnern. Der Internetanbieter hat Umsatz und Gewinn im zweiten Quartal unerwartet deutlich gesteigert. Zudem hat der Vorstandsvorsitzende die Gewinnprognose für das Gesamtjahr angehoben. Der Titel legt um 3,90 % auf 9,59 Euro zu.