Die deutschen Standardwerte sind heute gehörig unter Druck geraten. Händler machen den Euro-Anstieg für die Kursschwäche an den Aktienmärkten verantwortlich. Die Europäische Gemeinschaftswährung war am Vormittag sprungartig in die Höhe geschossen. Derzeit notiert der Euro bei 1,3079 US-Dollar. Der Dax verliert 1,47% auf 6.380,38 Punkte.

    Zu den Verlierern gehören vor allem die exportorientierten Werte - hier insbesondere die Autohersteller. BMW gibt 3,00% auf 42,67 Euro ab, DaimlerChrysler verliert 2,46% auf 45,25 Euro und Volkswagen verbilligt sich um 1,93% auf 81,36 Euro.

    Fester präsentieren sich dagegen die Aktien von RWE die um 0,21% auf 83,98 Euro zulegen können. RWE steht damit alleine auf der Gewinnerliste.

    Die Deutsche Telekom will mit einer neuen Strategie auf den harten Wettbewerb in Deutschland reagieren. Diese soll in den kommenden Wochen und Monaten erarbeitet werden. Mit den Aktien geht es um 1,16% auf 13,65 Euro nach unten.