Gestützt von den freundlichen Vorgaben von den Börsen in New York und Tokio sind die deutschen Standardwerte heute mit deutlichen Kursgewinnen in den Handel gestartet. Zur Stunde kann der Dax um 1,09 % auf 5.364,01 Punkte zulegen. Aufgrund des Feiertages in einigen Bundesländern sind die Umsätze jedoch erwartungsgemäß niedrig.

    Bei einem nachrichtenarmen Handel gehören die Aktien der Commerzbank zu den größten Gewinnern. Die Deutsche Bank hat den Titel heute von "Hold" auf "Buy" hochgestuft. Mit den Papieren geht es um 3,69 % auf 26,73 Euro nach oben.

    Im Blickfeld stehen auch die Autowerte. Wie der Herstellerverband ACEA am Donnerstag in Brüssel mitteilte, stieg die Zahl der Pkw-Neuzulassungen in der Europäischen Union und EFTA im Mai um 9,6 Prozent auf 1,42 Millionen. Dabei konnten vor allem die deutschen Hersteller zulegen. Volkswagen gewinnt 2,62 % auf 52,08 Euro, BMW legt um 1,81 % auf 37,22 Euro zu, DaimlerChrysler verteuert sich um 0,40 % auf 37,21 Euro.

    Nach der geglückten Übernahme von Schering können die Aktien von Bayer wie bereits am Mittwoch weiter zulegen. Aktuell ein Plus von 1,87 % auf 33,27 Euro.

    Nach dem Kurseinbruch vom Vortag können sich die Aktien von EADS heute leicht erholen. Dazu trägt auch eine Bestellung von Air China über 25 Maschinen vom Typ A320 bei. Der Titel legt um 2,13 % auf 19,19 Euro zu.