Belastet von den kräftigen Kursverlusten an der Wall Street ist der Dax heute zunächst leichter in den Handel gestartet. Der erneut gesunkene Ölpreis und der wieder etwas niedrigere Euro-Kurs haben im weiteren Verlauf jedoch zu einer Erholung der Kurse geführt. Zur Stunde liegt der Dax noch mit 0,29 % im Minus bei 4.200,46 Punkten.

Schwächer präsentieren sich heute vor allem die Technologiewerte. Der US-Halbleiterhersteller Texas Instruments hatte am Vorabend einen enttäuschenden Ausblick gegeben. Mit den Aktien von SAP geht es um 1,18 % auf 133,85 Euro nach unten. Die Papiere von Infineon verlieren 1,65 % auf 8,33 Euro.

Fester notieren dagegen die Autowerte. BMW und Porsche haben gute Absatzzahlen für den Monat November vorgelegt. Zudem können die Exportwerte vom Rückgang des Euro und Ölpreises profitieren. BMW (+2,28 %), DaimlerChrysler (+1,29 %), VW (+1,12 %), Porsche (+2,99 %).

Im MDax führen die Aktien der Comdirect Bank die Verliererliste an. Trotz positiver Orderzahlen hatte die WestLB den Wert auf "Underperform" abgestuft. Mit den Aktien geht es um 3,33 % auf 7,25 Euro nach unten.