Nach den freundlichen Vorgaben von den Börsen in New York und Tokio präsentieren sich die deutschen Standardwerte heute überwiegend fester. Zur Stunde liegt der Dax mit 0,88 % im Plus bei 5.551,70 Punkten.

    Im Blickfeld der Anleger steht heute vor allem die Allianz. Der Finanzkonzern hat heute einen umfangreichen Konzernumbau bekannt gegeben, bei dem knapp 7.500 Stellen gestrichen werden sollen. Die jährlichen Kosteneinsparungen wurden auf 500 bis 600 Millionen Euro beziffert. Mit den Aktien geht es um 1,50 % auf 121,42 Euro nach oben.

    Die Aktien von Volkswagen können von einem positiven Analystenkommentar profitieren. Die Investmentbank JPMorgan hatte den Titel von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel auf 65 Euro gesetzt. Die Papiere können um 1,27 % auf 53,25 Euro zulegen.

    Mit einem Plus von 4,77 % auf 106,55 Euro haben sich die Aktien der Deutschen Börse an die Dax-Spitze gesetzt. Die Analysten von Cheuvreux hatten sich zuvor positiv zu dem Wert geäußert. Zudem berichtet das Handelsblatt, dass der Börsenchef Reto Francioni in einem Brief an die Unternehmensführung der Borsa Italiana um eine Fusion der beiden Börsen wirbt.