Die deutschen Standardwerte präsentieren sich zum Wochenschluss überwiegend fester. Angesichts der bevorstehenden US-Arbeitsmarktdaten verläuft der Handel jedoch erwartungsgemäß ruhig. Zur Stunde kann der Dax um 0,41 % auf 5.883,50 Punkte zulegen.

    Der Reisekonzern TUI hat gestern beschlossen, die beiden Fluggesellschaften Hapagfly und Hapag-Lloyd Express zusammenzulegen. Damit entsteht die zweitgrößte Airline in Deutschland. Zudem hat das Unternehmen nach der jährlichen Strategietagung von Vorstand und Aufsichtsrat einige Personalentscheidungen in der Führungsetage bekannt gegeben. Damit hat TUI auf den jüngsten Geschäftseinbruch reagiert. Mit den Aktien geht es um 1,90 % auf 15,53 Euro nach oben.

    Allianz Capital Partners, der Private Equity Bereich der Allianz, hat Four Seasons, einen unabhängigen Anbieter von Pflegeheimen und Betreuungseinrichtungen in Großbritannien, für rund 1,4 Milliarden Pfund verkauft. Die Allianz-Aktien legen um 0,68 % auf 133,27 Euro zu.

    In der zweiten Reihe können die Aktien von Rhön-Klinikum kräftig zulegen. Nach Angaben eines Händlers profitiert der Klinikbetreiber von der Übernahmetätigkeit in der Branche. Finanzinvestoren hatten ein Übernahmeagebot für den schwedischen Klinikbetreiber Capio vorgelegt. Die Papiere verteuern sich um 6,27 % auf 33,91 Euro.

    Fester präsentieren sich auch die Aktien von Südzucker. Der Zuckerproduzent will seine Bioethanol-Sparte bei einem guten Börsenumfeld noch in diesem Jahr an die Börse bringen. Der Titel kann um 3,86 % auf 20,20 Euro zulegen.