Am letzten Handelstag des Jahres kann der Dax die positive Tendenz der vergangenen Wochen nicht fortsetzen. Nach Angaben von Händlern dürfe diese Entwicklung aber nicht überbewertet werden, da die Umsätze extrem niedrig sind. Die Nachrichtenlage ist ebenfalls sehr dünn. Aktuell verliert der Dax 1,17 % auf 5.394,53 Punkte.

Gegen den Trend fester präsentieren sich die Aktien der Deutschen Lufthansa. Die Fluggesellschaft will im kommenden Jahr operativ wachsen und plant daher, 2.400 neue Mitarbeiter einzustellen. Zudem äußerte sich der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Mayrhuber in einem Zeitungsinterview optimistisch für das Jahr 2006. "Der Luftverkehr bleibt eine dynamische Wachstumsbranche", sagte der Lufthansa-Chef zur Bild-Zeitung. Mit den Aktien geht es um 0,32 % auf 12,52 Euro nach oben.

Zu den größten Verlierern gehören dagegen Commerzbank (-1,87 %), Siemens (-1,83 %) und Münchener Rück (-1,81 %).