Gestützt von den freundlichen Vorgaben von der Wall Street hat der Dax heute im frühen Handel die 6.000 Punkte Marke geknackt. Zur Stunde gewinnt das Börsenbarometer 0,35 % auf 6.010,06 Punkte.

    Nach den kräftigen Kursverlusten vom Vortag können sich die Aktien von Infineon heute erholen. Aktuell ein Plus von 2,29 % auf 9,38 Euro. Händler verwiesen auf eine positive Studie der Deutschen Bank.

    Im Blickfeld stehen auch die Aktien von Volkswagen. Der Wolfsburger Autohersteller hat sich mit der IG Metall im Rahmen der Tarifverhandlungen auf verschiedene Eckpunkte geeinigt. Demnach wurde eine Arbeitszeit für die Mitarbeiter in der Produktion in einem Korridor von 25 bis 33 Stunden ohne Lohnausgleich vereinbart. Damit kann VW auf Marktschwankungen reagieren, ohne dass sich wesentliche Änderungen bei den Arbeitskosten ergeben. Im Gegenzug wurden Produktionszusagen und Fertigungsumfänge für die sechs traditionellen Standorte vereinbart. Mit den Aktien geht es um 0,21 % auf 67,69 Euro nach oben.

    Bei den Nebenwerten können die Aktien von Balda kräftig zulegen. Der Finanzinvestor Audley Capital ist an einer Übernahme des Handyausrüsters interessiert. Die Papiere gewinnen 14,73 % auf 6,23 Euro.