Analysten der US-Investmentbank Merrill Lynch haben am Montag den Status der Technologieaktien als Wachstumswerte in Frage gestellt. So schrieb Richard Bernstein in einer Researchstudie, dass Technologieaktien historisch betrachtet gegenüber anderen Sektoren nur mit einem unterdurchschnittlichen Gewinnwachstum aufwarten könnten. Zu den bekannten Technologieaktien, deren Gewinne in den letzten zehn Jahren schwächer wuchsen, als im Durchschnitt der Unternehmen im S&P 500 Index, zählten JDS Uniphase, Sun Microsystems, LSI Logic und Sanmina-SCI. Bernstein stellte dabei sein „equal-weight“-Rating für den Techsektor in Frage. Es könnte „übertrieben optimistisch“ sein, da Technologieaktien deutlich überbewertet sein könnten, so der Analyst.