London/ Tokio (BoerseGo.de) – Die Analysten der japanischen Bank Nomura starten die Beobachtung der Aktien von Cisco. Bei der Aufnahme der Coverage sprechen sie eine Kaufempfehlung für die Aktien der Gesellschaft aus. Das Kursziel sehen die Analysten bei 24,00 US-Dollar. Am Vortag verließ das Papier den Handel bei einem Stand von 18,47 US-Dollar.

    Das im Kursziel zum Ausdruck kommende Potenzial des Titels begründet Nomura-Analyst Stuart Jeffrey wie folgt: Die Markteinschätzungen verkannten das Umsatz- und Margenpotenzial des Anbieters von Networking-Lösungen. Zwar dürfte Cisco langfristig nicht unbedingt zweistellig wachsen, doch sei gegenwärtig lediglich ein Wachstum im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich in der Konsensschätzung eingepreist.

    Für die Fiskaljahre 2012 bis 2014 liegt die Nomura-Projektion im Hinblick auf das EPS-Wachstum bei 12 Prozent pro Jahr (Konsens plus 8 Prozent p. a.). Für 2014 erwartet Jeffrey ein EPS von 2,33 US-Dollar (11 Prozent über Konsens).

    Der wichtigste Katalysator für die Aktie ist nach Ansicht des Nomura-Finanzexperten die Stabilisierung der Bruttomarge. Nach Jahren des Rückgangs sollten die Margen im laufenden Fiskaljahr wieder ansteigen.