New York (BoerseGo.de) – Die Analysten von Oppenheimer belassen die Aktien des Telekommunikationskonzerns AT&T auf der Einstufung „Outperform“ und einem Kursziel von 35,00 US-Dollar. Am Vortag ging der Titel bei 28,74 US-Dollar aus dem Handel.

    AT&T hat die Vereinbarung zur Übernahme von T-Mobile USA mit der Deutschen Telekom aufgelöst. Als Folge wird AT&T 3 Milliarden US-Dollar an Vertragsstrafe nach Bonn überweisen. AT&T wäre mit dem Zukauf von T-Mobile USA zum mit Abstand größten Mobilfunkanbieter der Vereinigten Staaten aufgestiegen. Es wären daneben aber nur noch zwei weitere nennenswerte Konkurrenten übrig geblieben.

    Die Aktien von AT&T litten nur leicht unter der geplatzten Transaktion um T-Mobile USA. Nach Ansicht der Finanzexperten hat sich der Titel zuletzt wacker behauptet und erhält Unterstützung als Dividendenpapier mit einer sechsprozentigen Rendite. Ihre EPS-Prognose 2012e senkten die Experten leicht.