Kuala Lumpur (BoerseGo.de) – Der Preis für Palmöl hat am heutigen Donnerstag deutlich nachgegeben und ist auf den tiefsten Stand seit über drei Jahren gefallen. Begründet wurde der Rückgang von Händlern mit dem starken Anstieg des weltweiten Angebots für das global am häufigsten verwendete Kochöl. Das Angebot stieg so stark wie seit 1999 nicht mehr, hieß es. Auf der anderen Seite legte die Nachfrage so langsam zu, wie seit über zehn Jahren nicht mehr.

Der Future für Palmöl sackte an der Börse in Kuala Lumpur (Malaysia) um 3,2 Prozent auf 2.151 Ringgit (rund 672 US-Dollar) je metrische Tonne ab. Dieses Preisniveau wurde seit Oktober 2009 nicht mehr gesehen. Der Schlusskurs wurde schließlich mit 2.170 Ringgit notiert. Der Preis für Sojaöl, als Substitut, sank auf den niedrigsten Stand seit 2010.

Die Palmöl-Notierungen befinden sich bereits seit längerer Zeit im Abwärtstrend, da die Lagerbestände deutlich zulegen. Experten rechnen mit einem Anstieg der Lagerbestände von 21 Prozent auf einen Rekordstand von 9,5 Millionen Tonnen im Jahr 2013/14. Die Nachfrage erhöht sich aber gleichzeitig wohl nur um 4,4 Prozent, so das US-Landwirtschaftsministerium. Es wäre der schwächste Anstieg seit zwölf Jahren.