Athen (BoerseGo.de) – Der griechische Regierungschef Giorgos Papandreou hält offenbar an seinem Plan fest, eine Volksabstimmung über das Griechenland-Rettungsprogramm abzuhalten. Dies berichteten griechische Radiosender am Dienstagabend. Zuvor hatten Gerüchte die Runde gemacht, wonach nun doch kein Referendum geplant sei.

Die Regierung rechnet offenbar damit, trotz einer geschrumpften Mehrheit im Parlament die für Freitag anberaumte Vertrauensabstimmung zu gewinnen. Am Dienstagabend hat der griechische Ministerrat eine Krisensitzung abgehalten. Ein Rücktritt Papandreous, über den zuvor spekuliert wurde, zeichnete sich in der Sitzung offenbar nicht ab.

Für Mittwoch wurde ein neuer Euro-Krisengipfel in Cannes einberufen. In der südfranzösischen Stadt findet am Donnerstag und Freitag der G20-Gipfel statt. Papandreou will an dem Gipfeltreffen teilnehmen und seine Pläne den Spitzen von EU, EZB und IWF erläutern. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy haben ihre Teilnahme angekündigt.