Phoenix Solar - WKN: A0BVU9 - ISIN: DE000A0BVU93

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 10,26 Euro

    Rückblick: Absolut schwach präsentierten sich gestern die Aktien von Phoenix Solar, die mit einem Verlust von 11,32% den größten Verlierer im TecDax bildeten. Damit wurde nun auch in dieser Aktie die jüngste Konsolidierung in Form eines bärischen Dreiecks nach unten durchbrochen und so innerhalb des laufenden Abwärtstrends ein neues Verkaufssignal generiert. Dieser hatte sich zuletzt sogar noch beschleunigt, als die Kurse deutlich unter die untere Trendkanalbegrenzung zurückfielen. Das sich die Kurse auf diesem tiefen Niveau halten und außerhalb des alten Abwärtstrendkanals konsolidierten, unterstreicht die derzeit bärische Situation.

    Charttechnischer Ausblick: Potentiell interessierte Käufer in der Phoenix Solar Aktie sollten sich angesichts der aktuellen Entwicklung in dieser weiter zurückhalten. Das Chartbild ist derzeit bärisch zu werten. Der Trend ist abwärts gerichtet und mit diesen könnte es in den nächsten Wochen zu weiteren Kursverlusten bis in den Bereich von 7,00 Euro kommen.

    Mit zumindest temporär deutlicheren Kursgewinnen in der Aktie wäre derzeit erst zu rechnen, wenn die Kurse nachhaltig über 13,65 Euro ansteigen können. Dies würde den jüngsten Abwärtstrend in der bisherigen Form unterbrechen und ließe eine deutlichere Erholungsbewegung bis auf 18,55 – 20,00 Euro zu.

    Kursverlauf vom 21.12.2010 bis 06.09.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert