Frankfurt (BoerseGo.de) – Platin gibt am Donnerstag im Verbund mit den anderen Edelmetallen im Zuge der Gewinne an den Aktienmärkten und der gestiegenen Risikobereitschaft nach und ist jüngst unter 1.800er-USD-Marke je Feinunze gefallen.

    Im Vergleich zu den anderen zyklischen Rohstoffen sei der Preisrückgang in den vergangenen zehn Tagen beim Platin jedoch moderat ausgefallen, schreiben die Rohstoffanalysten der Commerzbank in ihrem heutigen „TagesInfo Rohstoffe“. Im Bereich unter der 1.800er-USD-Marke dürften neue Käufer angelockt werden, hieß es.

    Gegen 14:50 Uhr MESZ notiert Platin bei 1.792,00 USD je Feinunze.