Montreal (BoerseGo.de) – Platin erholt sich am Donnerstag im Verbund mit den anderen Edelmetallen von seinen gestrigen Verlusten und ist gegen 13:15 Uhr MESZ mit einem Plus von 1,54 Prozent auf 1.321,00 US-Dollar je Feinunze nach Palladium der zweitgrößte Gewinner unter den Edelmetallen.

    Platin entwickelt sich wahrscheinlich besser als Gold, woraus sich eine Trading-Gelegenheit ergeben könnte, berichtet das Rohstoffportal „Kitco.com“ unter Berufung auf Bjarne Schieldrop, leitender Rohstoffanalyst bei SEB Commodity Research. „Immer wenn Gold abverkauft wird, verliert Platin prozentual weniger“, so Schieldrop.

    In den letzten Wochen hätten viele Analysten argumentiert, dass wenn Gold angesichts der verbesserten Aussichten für die US-Wirtschaft nachgebe, gleichzeitig ein Industriemetall wie Platin stärker gefragt sei. Dabei bekomme Platin aber auch Unterstützung seitens der Angebotssituation in Südafrika, so Schieldrop weiter. „Sollte Platin sich also weiterhin besser entwickeln, könnten Trader im Gegensatz zu einem reinen Platin-Long-Trade von einem Long-Platin/Short-Gold-Trade profitieren“, so der SEB-Analyst.