Porsche - WKN: 693773 - ISIN: DE000PAH0038

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 35,47 Euro

    Rückblick: Das übergeordnete Setup der Porsche Aktie wird weiterhin ganz klar von den Bären dominiert. In diesem Zusammenhang korrigiert die Aktie recht scharf seit Oktober 2009 vom Niveau bei 61,20 Euro ausgehend bis zu den Tiefstkursen der jüngsten Vergangenheit im Bereich von rund 32,00 Euro. Aktuell vollzieht die Aktie jedoch eine bullische Chartformation im Sinne einer „kleinen“ inversen Schulter-Kopf-Schulter-Formation (S-K-S).

    Charttechnischer Ausblick: Gelingt Porsche daher innerhalb der kommenden Tage der nachhaltige Ausbruch über die Nackenlinie/Barriere bei 35,90 Euro mitsamt anziehenden Umsätzen, generiert sich kurzfristiges Aufwärtspotenzial bis 40,29 Euro. Ein Bruch der übergeordneten Abwärtstrendlinie mit Kursen über 41,00 Euro per Tagesschluss eröffnet zusätzliches Potenzial bis wenigstens 44,22 Euro.

    Hingegen neue Tiefstkurse unter 32,00 Euro die bullische Annahme umkehrt und folglich weiterer Verkaufsdruck den Kursverlauf der Aktie bestimmen sollte. Unterhalb von 32,00 Euro werden dementsprechend die Korrekturziele von rund 30,00 Euro und darunter 24,50 Euro aktiviert.
    Meldung: Porsche steigert Umsatz

    Stuttgart (BoerseGo.de) - Der Porsche-Konzern erreichte in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres bei annähernd gleichbleibenden Absatzzahlen eine zweistellige Umsatzrendite. Insgesamt wurde bei Porsche ein Umsatz von 5,2 Milliarden Euro erzielt. Dass der Umsatz trotz des konstanten Absatzes so deutlich gesteigert werden konnte, führt der Konzern auf die neue Modellreihe "Panamera" zurück.

    Auch Porsche-Mutter Volkswagen erfreut sich einer hohen Nachfrage. Überdurchschnittlich wurden demnach die Modelle Fox, Polo, Scirocco, Golf und Gold Plus, sowie einige ausschließlich in China erhältlichen Modelle nachgefragt. Insgesamt setzte Volkswagen 2,75 Millionen Fahrzeuge ab. VW-Tochter Audi verkaufte 932.194 Autos.

    Das laufende Geschäftsjahr sei nach Einschätzung Volkswagens von der Integration Porsches in den Wolfsburger Konzern geprägt. Aus diesem Grund wird auch ein Fehlbetrag Porsches von unter einer Milliarde Euro erwartet.

    Kursverlauf vom 15.01.2010 bis 18.06.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting