QIAGEN N.V. (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) und Illumina, Inc. (NASDAQ: ILMN) gaben heute eine auf 15 Jahre angelegte Partnerschaft bekannt, um die Verfügbarkeit und den Einsatz NGS-basierter In-vitro-Diagnostik-Kits (IVD) samt Begleitdiagnostika im Rahmen des Patientenmanagements zu erweitern.

    WERBUNG

    Gemäß der Vereinbarung erhält QIAGEN nicht-exklusive Rechte an der Entwicklung und weltweiten Vermarktung der IVD-Kits für den Einsatz auf den Systemen MiSeq™ Dx und NextSeq™ 550Dx von Illumina. Weiterhin umfasst die Vereinbarung Rechte bezüglich einer Ausweitung der Partnerschaft auf zukünftige Illumina-Systeme für diagnostische Anwendungen. Darüber hinaus sondieren beide Partner Optionen für QIAGEN im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von Begleitdiagnostika, die auf den TruSight-Oncology-Tests von Illumina basieren und die ein umfassendes genomisches Profiling von Tumorproben im Rahmen der Immuntherapie ermöglichen.

    Illumina und QIAGEN werden bei der Kommerzialisierung eines Menüs an klinisch validierten Workflows zusammenarbeiten, die proprietäre Inhalte und Bioinformatiklösungen von QIAGEN umfassen. Die Partnerschaft konzentriert sich zunächst auf die Vermarktung von IVD-Kits für das Patientenmanagement in der Onkologie und könnte in der Zukunft auf weitere klinische Diagnostikfelder ausgeweitet werden, wie zum Beispiel die Kardiologie, Erbkrankheiten, Infektionskrankheiten sowie Entzündungs- und Autoimmunerkrankungen.

    „Wir wollen das Spektrum an klinischen Anwendungsfällen, die durch die genomische Sequenzierung abgedeckt werden, erweitern, indem wir es unseren Partnern ermöglichen, IVD-Tests und Begleitdiagnostika für die Geräte von Illumina zu entwickeln“, so Francis deSouza, President und CEO von Illumina. „Unsere Partnerschaft mit QIAGEN wird die TSO 500-Familie von Illumina um zusätzliche Testmenüoptionen ergänzen und die Einführung von NGS im Onkologie-Patientenmanagement beschleunigen.“

    „Die Zusammenführung unserer hochkomplementären Kompetenzen markiert einen wichtigen Meilenstein bei der Erweiterung des Einsatzes von NGS-Technologien in der klinischen Entscheidungsfindung sowie im Rahmen unserer gemeinsamen Vision, diese leistungsstarke Technologie zur Verbesserung der Ergebnisse für Patienten weltweit einzusetzen“, sagte Peer M. Schatz, Chief Executive Officer von QIAGEN.

    Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier

    Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20191007005766/de/

    © 2018 Business Wire, Inc. All Rights Reserved.