DGAP-Media / 21.02.2020 / 07:00

    R. STAHL schließt 2019 nach vorläufigen Zahlen mit weiterer deutlicher Ergebnisverbesserung ab

    • Umsatz mit voraussichtlich 274,8 Mio. € wie erwartet leicht unter Vorjahr
    • EBITDA vor Sondereinflüssen auf 30,4 Mio. € verdoppelt, Marge steigt auf 11,0 %
    • Konzernergebnis legt um 8,2 Mio. € auf 1,2 Mio. € zu

    Waldenburg, 21. Februar 2020 - R. STAHL, führender Anbieter von Produkten und Systemen für den Explosionsschutz, veröffentlicht heute vorläufige Geschäftszahlen für 2019. Demnach wurde ein Umsatz von 274,8 Mio. € auf Höhe der aktuellen Prognose von 275 Mio. € erzielt. Gegenüber dem Vorjahr (2018: 280,1 Mio. €) ist dies ein leichter Rückgang um 1,9 %. Die im Berichtsjahr weiter erfolgreiche Umsetzung des 2018 begonnenen Effizienzprogramms R. STAHL 2020 führte erneut zu einer deutlichen Verbesserung des Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) vor Sondereinflüssen, das sich auf 30,4 Mio. € verdoppelte (2018: 15,2 Mio. €) und damit ebenfalls das zuletzt leicht angehobene Prognoseziel von >30 Mio. € erreichte. Die EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen stieg dadurch auf 11,0 % (2018: 5,4 %). Hierzu trug auch die 2019 erstmals umzusetzende neue Leasingbilanzierung nach IFRS 16 bei. Das Konzernergebnis erhöhte sich aufgrund der erzielten strukturellen Verbesserungen um 8,2 Mio. € auf 1,2 Mio. € (2018: -7,0 Mio. €).

    Kostensenkungen und eine höhere Umsatzqualität führten zu einer Verringerung der Materialaufwandsquote auf 33,8 % (2018: 35,9 %). Zusätzlich ertragssteigernd wirkten sich in den sonstigen betrieblichen Aufwendungen um 2,2 Mio. € niedrigere Restrukturierungskosten sowie Effekte in Höhe von 7,6 Mio. € aus der neuen Leasingbilanzierung nach IFRS 16 aus. Die Sondereinflüsse bewegten sich im Berichtszeitraum mit 6,0 Mio. € auf dem Niveau des Vorjahres (2018: 6,2 Mio. €). Zu berücksichtigen ist dabei, dass darin 2018 Erträge in Höhe von 2,5 Mio. € aus dem Verkauf nicht-betriebsnotwendiger Grundstücke enthalten waren.
    Die in dieser Presseinformation enthaltenen Zahlen und Trendaussagen zu den Geschäftsergebnissen des Jahres 2019 sind vorläufig. Einen Ausblick für das Jahr 2020 wird R. STAHL erstmals mit Vorlage des testierten Geschäftsberichts 2019 am 21. April 2020 geben.

    Wichtige Kennzahlen des R. STAHL-Konzerns nach IFRS

    Mio. €

    20191,2)

    2018

    Veränderung

    Umsatz

    274,8

    280,1

    -1,9 %

    EBITDA vor Sondereinflüssen 3)

    30,4

    15,2

    +15,2

    in % vom Umsatz

    11,0 %

    5,4 %

    Sondereinflüsse 3)

    -6,0

    -6,2

    +0,1

    EBIT

    6,3

    -4,2

    +10,5

    Konzernergebnis

    1,2

    -7,0

    +8,2

    Mitarbeiter zum 31. Dezember 4)

    1.669

    1.690

    -21

    1) Vorläufige Geschäftszahlen; die finalen und vollständigen Geschäftszahlen und der Geschäftsbericht 2019 werden am 21. April 2020 veröffentlicht.

    2) 2019 inklusive der Effekte aus der Erstanwendung von IFRS 16

    3) Sondereinflüsse: Restrukturierungsaufwand, außerplanmäßige Abschreibungen, Aufwendungen für die Konzeption und Umsetzung von IT-Projekten, M&A-Aufwand sowie Erträge und Verluste aus der Veräußerung nicht-betriebsnotwendigen Anlagevermögens. Sondereinflüsse werden erstmals mit dem Berichtsjahr 2016 ausgewiesen.

    4) ohne Auszubildende

    Bei Prozent- und Zahlenangaben können Rundungsdifferenzen auftreten. Die Vorzeichenangabe der Veränderungsraten richtet sich nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten: Verbesserungen werden mit "+" bezeichnet, Verschlechterungen mit "-". Veränderungsraten >+100 % werden als >+100 % angegeben, Veränderungsraten <-100 % als "n. a." (nicht anwendbar).

    Finanzkalender 2020
    21. April Veröffentlichung Geschäftsbericht 2019
    14. Mai Zwischenmitteilung 1. Quartal 2020
    28. Mai Ordentliche Hauptversammlung in Künzelsau-Gaisbach
    06. August Zwischenbericht zum 1. Halbjahr 2020
    12. November Zwischenmitteilung zum 3. Quartal 2020

    Über R. STAHL - www.r-stahl.com
    R. STAHL ist weltweit führender Anbieter von elektrischen und elektronischen Produkten und Systemen für den Explosionsschutz. Sie verhindern in gefährdeten Bereichen Explosionen und tragen so zur Sicherheit von Mensch, Maschine und Umwelt bei. Das Spektrum reicht von Aufgaben wie Schalten/Verteilen, Installieren, Bedienen/Beobachten, Beleuchten, Signalisieren/Alarmieren bis hin zum Automatisieren. Typische Anwender sind die Öl- & Gasindustrie, die chemische und pharmazeutische Industrie sowie die Nahrungs- und Genussmittelbranche. 1.669 Mitarbeiter erwirtschafteten 2019 weltweit einen Umsatz von rund 275 Mio. €. Die Aktien der R. STAHL AG werden im Regulierten Markt/Prime Standard der Deutschen Börse gehandelt (ISIN DE000A1PHBB5).

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Diese Information enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung von R. STAHL beruhen. Obwohl wir annehmen, dass die Erwartungen dieser vorausschauenden Aussagen realistisch sind, können wir nicht dafür garantieren, dass die Erwartungen sich auch als richtig erweisen. Die Annahmen können Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören unter anderem: Veränderungen im wirtschaftlichen und geschäftlichen Umfeld, Wechselkurs- und Zinsschwankungen, Einführung von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz neuer Produkte oder Dienstleistungen und Änderungen der Geschäftsstrategie. Eine Aktualisierung der vorausschauenden Aussagen durch R. STAHL ist weder geplant noch übernimmt R. STAHL die Verpflichtung dafür.

    Die Inhalte dieser Information sprechen alle Geschlechter gleichermaßen an. Lediglich aus Gründen der Lesbarkeit und ohne jede Diskriminierungsabsicht wird die männliche Form verwendet. Damit sind alle Geschlechter einbezogen.

    Kontakt:
    R. STAHL AG
    Dr. Thomas Kornek
    Leiter Investor Relations & Corporate Communications
    Am Bahnhof 30
    74638 Waldenburg (Württ.)
    Deutschland

    Tel. +49 7942 943-1395
    investornews@r-stahl.com

    Ende der Pressemitteilung


    Emittent/Herausgeber: R. Stahl AG
    Schlagwort(e): Finanzen

    21.02.2020 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

    Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de


    Sprache:

    Deutsch

    Unternehmen:

    R. Stahl AG

    Am Bahnhof 30

    74638 Waldenburg

    Deutschland

    Telefon:

    +49 (7942) 943-0

    Fax:

    +49 (7942) 943-4333

    E-Mail:

    investornews@stahl.de

    Internet:

    www.r-stahl.com

    ISIN:

    DE000A1PHBB5

    WKN:

    A1PHBB

    Börsen:

    Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Tradegate Exchange

    EQS News ID:

    980567

    Ende der Mitteilung

    DGAP-Media


    980567 21.02.2020

    fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=980567&application_name=news&site_id=boerse_go