Frankfurt (BoerseGo.de) – Rohöl der Nordseesorte Brent notiert am Freitag rund zwei USD niedriger als gestern. Hauptgrund ist der Kontraktwechsel, da der ausgelaufene Augustkontrakt oberhalb des nun gehandelten Septemberkontrakt notierte. Gegen 13:25 Uhr MESZ notiert Brent bei 116,02 USD je Barrel.

    Zudem meldete der Betreiber von Großbritanniens größtem Ölfeld Nexen, dass die Produktion ab August wieder mit Vollauslastung von 200.000 Barrel pro Tag laufen wird. „Die sich abzeichnende höhere Verfügbarkeit von Nordseeöl sollte dazu beitragen, dass sich der Preisabstand zwischen Brent und WTI, der aktuell noch immer bei knapp 20 USD je Barrel liegt, wieder einengen wird“, kommentieren die Rohstoffanalysten der Commerzbank in ihrem heutigen „TagesInfo Rohstoffe“.