New York (BoerseGo.de) – Rohöl der US-Sorte erholt sich zu Wochenbeginn weiter von seinem am 17. April 2013 bei 86,46 US-Dollar je Barrel erreichten Viermonatstief. Gegen 14:10 Uhr MESZ notiert das schwarze Gold mit einem Tagesplus von 0,87 Prozent bei 88,95 US-Dollar pro Barrel in der Nähe eines Wochenhochs.

    Grund für die Erholung seien Spekulationen, dass die Kursverluste der vergangenen drei Wochen infolge schwacher Konjunkturdaten aus den USA und China, die auf eine anhaltend verhaltene Nachfrage schließen ließen, übertrieben gewesen seien, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet.

    In der vergangenen Woche hat WTI-Öl die dritte Woche in Folge nachgegeben – die längste Verluststrecke auf Wochenbasis seit November. Die Zahl der Netto-Longpositionen sank in der letzten Woche lauft CFTC-Daten um 6,8 Prozent – der stärkste Rückgang seit Ende Februar.