Bangkok (BoerseGo.de) – Rohöl der US-Sorte WTI fällt am Freitag im Vorfeld der anstehenden Daten zum US-Bruttoinlandsprodukt (BIP) von seinem tags zuvor erreichten Zweiwochenhoch bei 93,82 US-Dollar je Barrel zurück. Profitiert hatte der Ölpreis in den vergangenen beiden Handelstagen von den wöchentlichen Zahlen zu den US-Rohölvorräten und den Konsumdaten sowie den deutlich gesunkenen US-Erstanträgen auf US-Arbeitslosenhilfe.

    Vor den US-BIP-Daten um 14:30 Uhr MESZ sind die Marktteilnehmer etwas vorsichtiger geworden, wie die Nachrichtenagentur AP meldet. Erwartet wird im Konsens, dass die US-Wirtschaft im ersten Quartal um 3,1 Prozent im Quartalsvergleich (annualisiert ) gewachsen ist, nach plus 0,4 Prozent im Vorquartal. „Die Daten dürften dennoch kaum dazu angetan sein, die Sorgen am Markt nach den jüngsten enttäuschenden Daten, die eine gewisse Abkühlung der Konjunktur erwarten lassen, zu zerstreuen“, zitiert AP Analysten der Credit Agricole CIB in Hongkong.

    Gegen 14:10 Uhr MESZ notiert Rohöl der US-Sorte WTI mit einem Minus von 0,11 Prozent bei 93,29 US-Dollar je Barrel.