Melbourne (Boerse-Go.de) – Rohöl ist mit deutlichen Gewinnen in die neue Handelswoche gestartet, wobei das schwarze Gold von der positiven Stimmung an den Aktien- und Rohstoffmärkten nach dem starken Auftakt des vorweihnachtlichen Shoppings in den USA am vergangenen Freitag profitiert. In der Spitze kletterte Rohöl der US-Sorte WTI bis 100,68 US-Dollar je Barrel und notierte damit zum ersten Mal seit über einer Woche wieder oberhalb der 100er-US-Dollar-Marke.

    Rohöl der Nordsee-Sorte Brent dürfte bis Jahresende wieder bis rund 115 US-Dollar je Barrel steigen, sagte Christopher Bellew, Senior Broker bei Bache Jefferies Ltd. in London gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg. Die Preise würden dabei unterstützt von kälterem Wetter, sinkenden Lagerbeständen und dem positiven Auftakt des US-Weihnachtsgeschäfts, so Bellew. Die Einzelhandelsumsätze in den USA über das Thanksgiving-Wochenende seien im Jahresvergleich um 16 Prozent auf einen neuen Rekordwert geklettert, berichtet Bloomberg.

    Ölpreispositiv seien auch die Sanktionen gegen Syrien, heißt es weiter. Laut Internationaler Energieagentur (IEA) hat Syrien im August 332.000 Barrel täglich produziert. Gegen 12:25 Uhr MEZ notiert Rohöl der US-Sorte WTI bei 99,84 US-Dollar je Barrel.