Melbourne (BoerseGo.de) – Rohöl der US-Sorte WTI ist zu Wochenbeginn auf ein Vierwochenhoch bei 96,55 US-Dollar je Barrel geklettert. Grund sind nach den Angriffen der israelischen Luftwaffe auf Ziele in Syrien wieder aufgekommene Sorgen, dass sich der Konflikt im Nahen Osten ausweitet und die Ölversorgung unterbrochen werden könnte, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet.

    Israels Luftwaffe hatte in den vergangenen Tagen mehrfach Ziele nahe Damaskus angegriffen. Ein hochrangiger israelischer Militärvertreter sagte, die Angriffe hätten iranischen Waffenlieferungen für die libanesische Hisbollah gegolten. Syriens Informationsminister Omran Al-Soabi bezeichnete die Bombadierung durch die israelische Luftwaffe als Kriegserklärung seitens Israels. Die Attacken seien eine eklatante Verletzung internationalen Rechts und machten die Lage in der Region gefährlicher, so Al-Soabi weiter.

    „Wenn die Situation zwischen Israel und Syrien eskaliert, wird der Markt automatisch den Ölpreis mit einem Premium belegen und wir werden einen rasanten Anstieg des Ölpreises erleben.Zentral ist an der Oberseite die 98,50er-US-Dollar-Marke und ein Bruch würde den Preis bis auf 100 US-Dollar steigen lassen““, zitiert Bloomberg Jonathan Barrett, Chief Executive Officer bei Barratt’s Bulletin, ein Rohstoff-Newsletter aus Sydney.