Seoul (BoerseGo.de) – Rohstoffe sind im Zuge der anhaltenden Talfahrt an den internationalen Börsen auf den tiefsten Stand seit acht Monaten gefallen. Der Standard&Poor’s GSCI Index, der 24 Rohstoffe beinhaltet, fiel am Dienstag bis 598,46 Punkte im Tief – der niedrigste Stand seit dem 2. Dezember 2010. Allein in dieser Woche stürzte der Index um 5,2 Prozent ab, nach einem Verlust von 5,9 Prozent in der gesamten letzten Woche.

„Der Markt ist jetzt besorgt, dass es zu einer globalen Rezession kommt", sagte Natalie Robertson, Rohstoffanalystin bei der Australia & New Zealand Banking Group der Nachrichtenagentur Bloomberg. „Die Herabstufung des US-Kredit-Ratings hat diese Bedenken verschärft, zugleich verunsichere den Markt die europäische Schuldenlage."