London/ New York (BoerseGo.de) - Ben A. Reitzes, Analyst von Barclays Capital, hat seine Anlageempfehlung für die Aktie des Festplatten- und Hardwareherstellers Seagate Technology aktualisiert. Die Einschätzung "Equal Weight" bleibt unverändert, das Kursziel hebt Reitzes hingegen von 18,00 auf 19,00 US-Dollar an. Die Kollegen der Citigroup stufen die Aktie des Konzerns in einer aktuellen Studie weiterhin mit dem Rating "Buy" ein. Das Kursziel erhöhen die Experten von 24,00 auf 26,00 US-Dollar (aktueller Kurs: 17,07 US-Dollar).

    Seagate hat am Montag seine Umsatzprognose für das laufende und das nächste Quartal konkretisiert. Den Angaben zufolge sollen die Erlöse im zweiten Jahresviertel bei rund 2,8 Milliarden US-Dollar und im dritten Quartal bei 3,75 Milliarden US-Dollar liegen. Analysten erwarten im Schnitt für das zweite Quartal 2,65 Milliarden US-Dollar und für das dritte 3,22 Milliarden US-Dollar an Umsatzerlösen.

    Der Festplattenproduzent werde voraussichtlich seinen Marktanteil erhöhen können, da sein Hauptwettbewerber Western Digital durch die Flutkatastrophe in Thailand massive Produktionsausfälle verdauen müsse. Die Versorgung mit Komponenten und Platten werde für Western Digital voraussichtlich bis ins erste Quartal 2012 hinein beeinträchtigt sein. Seagate Technology selbst habe dagegen geringere Einschnitte zu erwarten. Im dritten Quartal soll sich laut Konzernangaben die Komponentenversorgung durch die Zusammenarbeit mit externen Lieferanten wieder normalisieren.