New York (BoerseGo.de) - Erst von $5000 auf $6500 und jetzt erneut von $6500 auf $7200 hat die Warenterminbörse CME die Anforderungen für Sicherheitshinterlegungen für den Silberterminhandel nach oben angepasst. Bei einer Kontraktgrößte von 5000 Unzen entspricht diese Marge 5,6% des Gesamtwerts (bei einem Kurs von $25,30), was wiederum einem Hebel von 17,6 entspricht. Vor einer Woche lag der Hebel noch bei 25,3. Mit diesem Einschnitt – eine Erhöhung der Kapitalanforderungen für den Handel von Zucker – werden besonders hoch investierte Spekulanten gezwungen, teilweise oder komplett zu verkaufen, da sie die Margenanforderungen nicht erfüllen können. Die CME erhöhte auch die Margenanforderungen für andere Rohstoffe, die stark gestiegen waren, wie jene von Zucker. Der Zuckerpreis brach seit vergangener Woche um 23% ein.