Zürich (BoerseGo.de) – Silber konsolidiert am Donnerstag unter der 30er-US-Dollar-Marke seine gestrigen massiven Verluste, die das weiße Metall am Mittwoch im Strudel von Verlusten auf breiter Basis auf den tiefsten Stand seit dem 5. Oktober bei 28,54 US-Dollar je Feinunze geführt hatten. Der gestrige Kursrückgang war mit zwischenzeitlich mehr als sechs Prozent der größte Tagesverlust seit September. Gegen 13:05 Uhr MEZ notiert Silber bei 28,81 US-Dollar je Feinunze.

    „Jeden Tag müssen einige Marktteilnehmer Positionen refinanzieren. In einer Phase mit Finanzierungsstress wird diese Refinanzierung schwieriger. Wenn Marktteilnehmer keine Finanzierung mehr erhalten, müssen sie Anlagen verkaufen, um die dringend benötigte Liquidität zu beschaffen. Dies wirkt sich auch auf die Edelmetallpreise aus“, schreibt Credit-Suisse-Analyst Tobias Merath im heutigen „Research Daily – Commodities“. Der stärkere USD und die Verschlechterung des technischen Bildes belasteten die Stimmung zusätzlich, hieß es.