Frankfurt (BoerseGo.de) – Silber hat zu Wochenbeginn seine Freitagsgewinne im Gefolge von Gold noch ausgeweitet und bei 24,22 US-Dollar je Feinunze ein frisches Dreieinhalbmonatshoch erreicht.

    Begleitet wurde der Preisanstieg von Gold und Silber in der vergangenen Woche durch die spekulativen Finanzinvestoren, wie die Rohstoffanalysten der Commerzbank im heutigen „TagesInfo Rohstoffe“ berichten. „Im Falle von Silber wurden die Netto-Long-Positionen um 41 Prozent auf ein Sechsmonatshoch von 16.200 Kontrakten erhöht“, so die Commerzbank-Analysten.