Mumbai (BoerseGo.de) – Silber gibt am Mittwoch im Umfeld sinkender Notierungen an den Aktien- und Rohstoffmärkten die gestrigen Gewinne, die Silber im Hoch bei 35,34 US-Dollar je Feinunze notieren ließen, komplett wieder ab. Nach Griechenland ist nun Italien in den Fokus der Marktteilnehmer gerückt, mit dem Unterscheid, dass es sich dabei um die drittgrößte Volkswirtschaft der Eurozone handelt. Die Skepsis im Markt über die weitere Entwicklung in Italien ist trotz der Ankündigung des Rücktritts von Ministerpräsident Silvio Berlusconi groß.

    Gegen 12:30 Uhr MEZ notiert Silber bei 34,44 US-Dollar je Feinunze. Nach Unterschreiten der 34,50er-Marke (gestriges Tagestief) trifft Silber dem Analysten Pasam Samson von Angel Commodities nun bei 34,04 US-Dollar auf die nächste Unterstützung. Der nächste Widerstand liegt am gestrigen Tageshoch.