Zürich/Singapur (BoerseGo.de) – Silber konsolidiert zu Beginn der neuen Handelswoche weiterhin die massiven Verluste vom 12./15. April, die das Edelmetall ein 18-Monatstief bei 22,58 US-Dollar je Feinunze erreichen ließen. Gegen 12:55 Uhr MESZ notiert Silber mit einem Tagesplus von 1,55 Prozent bei 23,58 US-Dollar pro Unze.

    „Silber ist nun im Abwärtstrend. Der Markt ist aber noch nicht unterbewertet“, schreiben die Rohstoffanalysten der Credit Suisse im aktuellen „Research Weekly - Currency & Commodity Strategy“. Der Ausblick sei negativ.

    Die Kursziele der Credit Suisse liegen auf Sicht von einem, drei und zwölf Monaten bei 23,00, 30,00 und 30,00 US-Dollar pro Feinunze.