Frankfurt (BoerseGo.de) - Silber setzt am Mittwoch seine gestern begonnene Korrektur nach Erreichen eines Zweimonatshochs bei 40,86 USD je Feinunze fort und notiert gegen 12:50 Uhr MESZ bei 38,54 USD je Feinunze. Besser als erwartet ausgefallene Daten vom US-Häusermarkt und gute Quartalszahlen von Unternehmen führten zu einer verstärkten Risikobereitschaft der Investoren.

    „Auch wenn wir langfristig von weiteren Preisanstiegen bei den Edelmetallen ausgehen, ist eine Hausse keine Einbahnstraße und der Optimismus bei Gold und insbesondere bei Silber war zuletzt unseres Erachtens zu hoch“, kommentieren die Rohstoffanalysten der Commerzbank in ihrem heuten „TagesInfo Rohstoffe“.