Montreal (BoerseGo.de) – Silber gibt zum Wochenschluss im Verbund mit den anderen Edelmetallen nach und notiert gegen 13:15 Uhr MESZ mit einem Minus von 0,93 Prozent bei 22,41 US-Dollar je Feinunze.

    Die Analysten von Citi Research rechnen damit, dass die Silbernachfrage seitens der Photovoltaik-Branche in den kommenden Jahren nachlassen wird, während die Industrienachfrage generell weiter steigen dürften, wenn auch mit geringeren Wachstumsraten, wie das Rohstoffportal „Kitco“ berichtet. Die Silbernachfrage aus der Photovoltaik-Branche sei von einem Prozent der Gesamtnachfrage auf 14 Prozent im Jahr 2011 gestiegen und habe sich bereits 2012 auf 11,8 Prozent abgekühlt, heißt es weiter.

    Dennoch dürfte die industrielle Silbernachfrage insgesamt Citi Research zufolge auch in den kommenden Jahren steigen. Für 2013 erwarten die Analysten ein Wachstum von 3,5 Prozent, für 2014 von 3,9 Prozent und für 2015 von 3,7 Prozent.