New York (BoerseGo.de) – Silber nimmt zu Wochenbeginn seine massive Talfahrt der vergangenen Woche wieder auf. Gegen 12:30 Uhr MEZ notiert das Edelmetall mit einem Minus von 1,99 Prozent bei 29,05 US-Dollar je Feinunze.

    Grund für die deutlichen Verluste sind nach Auffassung der Analysten von Morgan Stanley Portfolioanpassungen zum Jahresende, eine Flucht in Bares und die Rally des US-Dollar. „Wir erwarten dennoch nach wie vor, dass die anhaltende Unsicherheit an den Märkten Gold und Silber 2012 als sichere Häfen zugutekommen wird“, heißt es im heutigen „Commodity Market Report“. Für 2012 erwartet Morgan Stanley einen Anstieg des Silberpreises auf durchschnittlich 50 US-Dollar je Unze. Für 2013 haben die Analysten ein Kursziel von 44 US-Dollar pro Feinunze.