New York (BoerseGo.de) – Der seit vier Monaten rückläufige Silberpreis könnte sich um mehr als 25 Prozent erholen, nachdem das Edelmetall einen Doppelboden ausgebildet hat. Einer charttechnischen Analyse von Steel Vine Investments LLC zufolge soll der Silberpreis bis 34,50 US-Dollar je Feinunze steigen, nachdem die Notierungen mit 26,13 US-Dollar je Feinunze am 28. Juni ein 2012er-Tief in der Nähe des 2011er-Tiefs bei 26,19 US-Dollar pro Unze erreicht haben.

    „Das erste psychologisch wichtige Niveau, das der Markt testen dürfte, ist die runde 30er-US-Dollar-Marke“, zitiert die Nachrichtenagentur Bloomberg Spencer Patton, Chef-Investmentstratege bei Steel Vine in Chicago. Gegen 13:10 Uhr MESZ notiert Silber bei 27,91 US-Dollar je Feinunze.