Die Société Générale erwartet im kommenden Jahr rückläufige Ölpreise. Laut einer Studie der französischen Bank könnte sich Öl der Sorte Brent bis Ende 2006 auf 46,50 Dollar von 57,75 Dollar im laufenden Quartal verbilligen. Der Jahresdurchschnittspreis könnte 2006 um rund 8,5 Prozent auf 50,50 Dollar zurückgehen von 55,16 Dollar in diesem Jahr fallen. Die Analystin Deborah White verweist bei ihrer bärischen Prognose auf ein steigendes und ausreichend vorhandenes Angebot. In 2006 werde hierbei das Angebot der Länder außerhalb der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) eine gewichtige Rolle spielen. Nach der Prognose der Analystin werde die Produktionskapazität die Nachfrage um ca. 3,4 Millionen Barrels pro Tag übertreffen. Nach den Hurrikans in den USA, der Yukos-Affäre in Russland und zahlreichen weiteren Problemen der Ölförderländer außerhalb der OPEC werde das Angebot im Jahr 2006 wieder stärker wachsen.