Software AG - WKN: 330400 - ISIN: DE0003304002

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 25,92 Euro

    Rückblick: Mit einem Tagesverlust von 6,14% war die Software AG Aktie gestern einer der größten Verlierer im deutschen Aktienmarkt. Damit scheiterten die Bullen nach den Vorwochengewinnen im Bereich der 20-Tagelinie und die Kurse prallten an dieser Widerstandslinie nach unten hin ab. Dies ist insofern kritisch zu werten, als das damit der laufende Abwärtstrend weiter gefestigt wird.

    Nach dem Ausbruch aus der Dreiecksformation und einem neuen kurzfristigen Tief bei 24,25 Euro wurde die mehrwöchige Konsolidierung innerhalb des Bärenmarktes beendet und eine neue Verkaufswelle gestartet. Im Anschluss konnte zwar die Unterstützung bei 25,24 Euro knapp behauptet werden, aber das die Aktie nun im Bereich der Durchschnittslinie deutlich nach unten hin abprallt, erhöht das Risiko, dass die Kursgewinne der letzten Woche nur eine bestätigende Pullbackbewegung an die jüngsten Verkaufssignale darstellte.

    Charttechnischer Ausblick:Unterhalb von 27,89 Euro bleibt die Lage in der Software AG Aktie höchst angespannt. So wären in den kommenden Tagen weitere Kursverluste bis auf 19,57 Euro nicht ausgeschlossen, wobei ein nachhaltiger Rückfall unter die 25,24iger Unterstützung dies bestätigen würde.

    Mit einem schnellen Sprung über 27,89 Euro hingegen könnte in der Aktie ein kleines Kaufsignal generiert werden. Kursgewinne bis auf zunächst 31,00 Euro dürften dann folgen.

    Kursverlauf vom 05.01.2011 bis 19.09.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert