London (BoerseGo.de) – China hat gestern in den USA 600.000 Tonnen Sojabohnen gekauft, um seine Läger aufzufüllen. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, hat die China Grain Reserves (auch bekannt unter dem Namen Sinograin), die für die staatlichen Lebensmittelvorräte zuständig ist, diese zur Lieferung im kommenden Jahr erworben.

    China habe im Oktober und November bereits 720-820.000 Tonnen Sojabohnenöl, eine Million Tonnen Mais und weitere zwei Millionen Tonnen Sojabohnen gekauft, heißt es unter Berufung auf Tommy Xiao, Analyst bei Shanghai JC Intelligence Co. weiter.

    Die chinesischen Käufe hätten die Notierungen ein wenig steigen lassen, sagte Cao Yanhui, Analyst bei Guxin Futures Co. „Es sieht danach aus, als sähen die chinesischen Stellen Preise unter zwölf US-Dollar je Scheffel als Kaufgelegenheit.“ Gegen 12:35 Uhr MEZ notieren Sojabohnen bei 1.190,25 US-Cents je Scheffel.