München (Fonds-Reporter.de) - Mit dem neu aufgelegten BVT Umweltequity Solarpark 1 bietet die Münchner BVT Unternehmensgruppe Privatanlegern ab sofort die Möglichkeit, sich bereits ab 5.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio an einer bereits fertig gestellten und in Betrieb genommenen Photovoltaik-Anlage in Sachsen zu beteiligen.

Der neue Fonds BVT Umweltequity Solarpark 1 mit einer prognostizierten Laufzeit bis Ende 2027 hat ein Gesamtinvestitionsvolumen von 16,7 Millionen Euro. Das einzuwerbende Eigenkapital beträgt 2,5 Millionen Euro. Investiert wird in den Solarpark Königsbrück, 25 Kilometer nördlich von Dresden. Die Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 4,4 Megawatt wurde im vergangenen Jahr auf einer rund 20,5 Hektar großen Freifläche errichtet und besteht aus 63.000 modernen Dünnschicht- Modulen des Herstellers First Solar.

Der im Dezember 2007 in Betrieb genommene Solarpark produziert eine Energiemenge, die rechnerisch dem Strombedarf von rund 1.500 Haushalten entspricht. Bis Ende Juni 2008 erzeugte die Anlage rund acht Prozent mehr Strom als erwartet.

BVT prognostiziert eine Rendite von circa 6,6 Prozent p. a. (MISF) vor Steuern und eine kumulierte Ausschüttung von 224 Prozent bezogen auf das Kommanditkapital.

Weitere Informationen zum BVT Umweltequity Solarpark 1 und den Emissionsprospekt können Sie hier anfordern!